Kategorie: Sprachpolitik

0

Molière im Offside

Die Franzosen wehren sich gegen den Einfluss des Englischen  Oliver Meiler, Paris Es ist von einem verzweifelten Duell zu berichten, einem bereits entschiedenen: Molière vs. Shakespeare, Français vs. English. So sehr sich die Institutionen...

Das Elsass verliert zunehmend seine Muttersprache 0

Das Elsass verliert zunehmend seine Muttersprache

Offenburg (vg). Dem Elsässischen geht es nicht gut. Elsässisch gilt in Frankreich zwar als regionale Sprache, wird aber vom Staat seit Jahrzehnten nicht mehr unterstützt. Benedicte Keck, Projektleiterin im Elsässischen Sprachamt (OLCA), referierte im...

Die eigene Sprache aufzwingen heisst, die eigene Denkweise aufzwingen 1

Die eigene Sprache aufzwingen heisst, die eigene Denkweise aufzwingen

Warum sagt man Lifestyle und nicht Lebensweise? Interview mit Sprachwissenschaftler Claude Hagège Soll man sich wegen der Vorherrschaft der englischen Sprache sorgen? Sind die nationalen Sprachen zum Aussterben verurteilt? Weder chauvinistisch gesinnt noch überholt...

Weltsprache Esperanto 0

Weltsprache Esperanto

Unter dem Pseudonym Doktor Esperanto veröffentlichte Ludwig Lejzer Zamenhof, ein polnischer Augenarzt, vor 125 Jahren das erste Lehrbuch für eine universelle Weltsprache, die später Esperanto hieß. Das erste Wörterbuch enthielt 1.000 international verwurzelte Begriffe...

Alter Trumpf blüht neu auf 0

Alter Trumpf blüht neu auf

Deutschkenntnisse nicht mehr selbstverständlich                          Da die Elsässer immer weniger Deutsch sprechen, haben sie seit Anfang der 90er Jahre Tausende von Arbeitsplätzen in...

Sprachpolitik tötet Zeitung 0

Sprachpolitik tötet Zeitung

Wer denkt, dass es allein in asiatischen, lateinamerikanischen oder afrikanischen Staaten mangelnde Pressefreiheit gibt, irrt. Auch in Frankreich existieren deutliche Defizite. Die Minderheitenmedien der Elsässer, Bretonen oder Korsen werden systematisch benachteiligt. Ihnen werden Fördergelder...

Das Maskulinum ist nicht mehr, was es war. 0

Das Maskulinum ist nicht mehr, was es war.

Zum Internationalen Frauentag Die deutsche Sprache ist in den letzten Jahren „weiblicher“ geworden. Die Linguistin Luise F. Pusch erläutert, warum es weiterhin nötig ist, Frauen in der Sprache sichtbar zu machen. Frauensprache – ein...