Sprachkreis Deutsch Blog

Vom Stammbuch zum «Poesiealbum» 0

Vom Stammbuch zum «Poesiealbum»

Stammbuch-Gedichte von Goethe(ar) In der letzten Nummer kam Johann Wolf-gang Goethe mit einem Vierzeiler zu Wort, den er seinem Enkel Walther ins Stammbuch schrieb. Dieser Vierzeiler ist beileibe nicht sein einziges Stammbuchgedicht. Über Jahrzehnte...

Eine Neuerscheinung: «Cecile von Rütte-Bitzius, Jeremias Gotthelfs jüngere Tocht 0

Eine Neuerscheinung: «Cecile von Rütte-Bitzius, Jeremias Gotthelfs jüngere Tocht

Zu Weihnachten 1998 erhielten Sie, liebe Leserinnen und Leser, als Nr. 2 unserer Schriftenreihe das Büchlein «Jeremias Gotthelf und das Geld» mit Aufsätzen von Bernhard von Rütte, einem Urenkel Jeremias Gotthelfs, und Alfred Reber,...

Aus einem sehr alten «Poesiealbum» 0

Aus einem sehr alten «Poesiealbum»

(oder Neujahrswunsch des Redaktors)Vorläufer des «Poesiealbums», das selbst heute noch nicht ganz verschwunden ist, war das sogenannte «Stammbuch», ursprünglich, wie der Name es sagt, ein Verzeichnis von Familienangehörigen, seit der 2. Hälfte des 16....

«Chlyne Ma» und grosser Dichter 0

«Chlyne Ma» und grosser Dichter

Zur Erinnerung an den Brienzer Mundart-dichter Albert Streich1897, also 100 Jahre nach Jeremias Gotthelf, kam in Brienz der bekannte Mundartdichter Albert Streich zur Welt. Auf dem Brienzer Quai wurde zu seinen Ehren 1969 –...

Fremdsprachen in der obligatorischen Schulzeit – zum «Gesamtsprachenkonzept» der 0

Fremdsprachen in der obligatorischen Schulzeit – zum «Gesamtsprachenkonzept» der

Am 19. August 1998 stellten Vertreter der EDK (Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren) das «Gesamtsprachenkonzept» vor, ein Bündel von 15 ausführlich begründeten Empfehlungen zum Fremdsprachenunterricht innerhalb der obligatorischen Schulzeit: Am 19. August 1998 stellten...

EUROPA ist unser Haus und DEUTSCH unsere Sprache – Wo wir stehen – Was wir wolle 0

EUROPA ist unser Haus und DEUTSCH unsere Sprache – Wo wir stehen – Was wir wolle

In Dortmund wurde 1997 der Verein zur Wahrung der deutschen Sprache gegründet, eine «Bürgerinitiative zur Erhaltung der sprachlichen und kulturellen Vielfalt EUROPAS». Wir werden in den nächsten Nummern über Aktionen dieses Vereins berichten. Heute...

Der verlorene Stolz der Deutschschweizer 0

Der verlorene Stolz der Deutschschweizer

Verunreinigtes Wasser in «La Neuveville»Mit Recht kämpfen einsichtige Leute gegen die immer stärker überhand nehmenden unnötigen Amerikanismen in der deutschen Sprache, bei uns und in Deutschland, wo diese Erscheinung noch krasser zutage tritt. Aber...

Von Deutsch keine Rede – ein Plädoyer für nationale Zurückhaltung im Dienst der 0

Von Deutsch keine Rede – ein Plädoyer für nationale Zurückhaltung im Dienst der

Zusammenfassung eines Artikels von Dieter E. Zimmer aus: «Die Zeit», Nr. 30 von 1996Im Vorspann dieses Artikels werden die Hauptinhalte trefflich zusammengefasst: «Englisch wird zur Lingua franca der Wissenschaft: wer sie nicht beherrscht, wird...

Alle meine Kühe 0

Alle meine Kühe

Joseph Zihlmann hat sie 1984 für die Weihnachtsnummer des «Willisauer Boten» geschrieben. Er erzählt von sich selber: Er ist nur ein armes Büblein, Sohn des Sigristen im Luzerner Hinterländer Dorf Hergiswil, aber er schafft...

Deutsche Siedlungsgebiete im Jura 0

Deutsche Siedlungsgebiete im Jura

Der Deutschschweizerische Schulverein hat im Herbst 1992 eine Informationsschrift herausgegeben, die als erstes das Tätigkeitsfeld der Vereinigung umreisst: Wie der Name bereits andeutet, geht es ihr vor allem darum, deutschsprachige Schulen in bedrängten Randgebieten...