• Allgemein
  • 0

Wie halten“s die Medien mit Deutsch?

Zur
Zeit werden nach einer aktuellen Untersuchung der Internationalen
Medienhilfe (IMH) rund 3400 Zeitungen, Zeitschriften, TV- und
Radio-Programme in deutscher Sprache ausserhalb der deutschsprachigen
Länder publiziert.
Das mit rund 40 000 Exemplaren pro Tag auflagenstärkste Medium
ist der in Südtirol erscheinende „Dolomit“. Eine der kleinsten
Veröffentlichungen mit nur rund 1000 Stück im Monat ist der „Menno-Bote“,
ein Magazin – überwiegend mit Tips für Bauern – von
evangelisch-freikirchlichen Mennoniten in Bolivien. Vor etwa 300 Jahren
war die religiöse Gruppierung aus Deutschland nach Südamerika
ausgewandert. IMH nannte die
Hauptgründe für den stetigen Zuwachs deutschsprachiger Medien im Ausland:
„Zum einen nimmt die Zahl der Touristen zu; besonders viele neue Titel
sind zum Beispiel in Thailand und Florida erschienen.

Andererseits wird die deutsche Sprache vor allem in Osteuropa immer
wichtiger; hier sind auch die meisten neuen Veröffentlichungen
herausgekommen. Ausserdem steige das Selbstbewusstsein deutscher
Minderheiten. Und auch die Finanzen der meisten Veröffentlichungen sehen
weitaus besser aus als hierzulande. „Sie sind einzigartige Werbeträger
und Informationsquellen für Leser und Inserenten“, meinte IMH.

Mit etwa 400 Titeln gibt es die meisten deutschsprachigen Medien in den
USA. „Dort zählt man immerhin 58 Millionen deutschstämmige Einwohner, das
sind 25 Prozent der Bevölkerung. Von ihnen sprechen noch rund 5 Millionen
deutsch“ . Zu den grössten gehören dort die
„Nordamerikanische Wochen-Post“ und die „Amerika- Woche“ mit je etwa 15
000 Exemplaren. Von allen deutschsprachigen Medien weltweit werden 15
Prozent in den USA und Kanada, 10 in Süd- und Mittelamerika, 5 in Asien, 3
in Australien und Neuseeland sowie 2 Prozent in Afrika publiziert. 65
Prozent von ihnen gibt es in Europa, ausserhalb der deutschsprachigen
Länder und inklusive Russlands.

Eines der ältesten deutschsprachigen Medien überhaupt wird ebenfalls im
Ausland publiziert. Bereits seit 1727 erscheint die „St. Petersburgische
Zeitung“, ein Monatsmagazin. Ausserdem gibt es etwa 350 deutsche
Radio-Programme im Ausland, darunter auch Radio Irak International, das
zur Zeit wegen des Krieges nicht senden kann. Rund 50 TV-Programme werden
weltweit ausserhalb der deutschsprachigen Länder auf Deutsch produziert,
dazu zählt auch der deutsch- französische Kulturkanal Arte. (dpa)
10. April 2003 (Bearbeitung SKD)

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar