Hier spricht das Web

Internettalk von A bis Z

Chatten, mailen, googeln, bloggen – alles Dinge, die uns längst in Fleisch
und Blut übergegangen sind. Über die Lippen gehen uns die Web 2.0-Anglizismen
hingegen nicht so leicht . Anbei ein ABC der wichtigsten Begriffe samt
Erklärungen.

Badge Ein Badge – zu Deutsch „Knopf“ – ist ein Vorschaubild. Er zeigt ein
Foto, das man auf seiner Homepage, in seinem Blog oder in einer
Foto-Community hochgeladen und mit Badge-Funktion ausgestattet hat. Ein Klick
auf den Badge, auch als Thumbnail bekannt, führt zum betreffenden Foto.

Blogosphäre Alle Blogger dieser Welt werden unter dem fiktiven Begriff
Blogosphäre zusammengefasst. Wer also ein Blog besitzt, ist ein winziger Teil
davon.

Chatiquette Aus den Worten „Chat“ und „Etiquette“ zusammengesetzt, bezeichnet
der Begriff die Benimmregeln im Chat oder im Netz allgemein. Letzeres wird
auch Netiquette genannt.

Cookie Ein Cookie speichert Eingaben, die man auf einer bestimmten Seite
schon einmal gemacht hat, so dass man beim nächsten Besuch nicht wieder alles
neu eingeben muss. Das kann praktisch sein, wenn man zum Beispiel immer beim
gleichen Pizzaservice online bestellt und der Cookie sich die Lieferadresse
gemerkt hat.

Folksonomy Vor allem in Großbritannien ein Unwort: Eine Verballhornung aus
„Folk“ (Leute) und „Taxonomy“ (systematische Einteilung) wird Folksonomy das
Schlagwortverzeichnis genannt, das meist in Form einer „Tag Cloud“
(Markierungswolke) dargestellt ist.

Foten Dieses Wort hat ebenso wenig mit Katzenpfoten wie mit ungeborenen Babys
zu tun. In der Bloggersprache wird „fotografieren und Fotos einstellen“ als
Foten tituliert.

Googeln Welcher Internetuser tut es nicht? Googeln bezeichnet die Suche eines
Begriffs im Netz mit der Suchmaschine Google und hat es mittlerweile auch in
den Duden geschafft. „Google Earthen“ wiederum betreibt derjenige, der einen
bestimmten Ort auf der Welt sucht und ihn sich mit Hilfe der Satellitenbilder
von Google Earth im Netz zeigen lässt.

Gruscheln Jemandem im Internet seine Sympathie zu bekunden, wird als
Gruscheln bezeichnet – eine Kombination der Wörter „kuscheln“ und „grüßen“.
Geprägt wurde der Begriff durch die Studentencommunity StudiVZ.

Hijacken Das Kapern einer Internetseite heißt Hijacken – im Partizip Perfekt
klingt das noch gruseliger: „He Leute, ich hab gestern `ne Site gehijackt.“

Proggi Kurzform für ein Computerprogramm oder eine Software, die man auch im
Internet herunterladen kann.

Social Networking Die Tätigkeit von Menschen, die in einem sozialen Netzwerk
aktiv werden, sprich: sich untereinander austauschen. Es gibt Social Networks
in jeder Größe – von der kleinen Clique in der realen Welt bis zur virtuellen
Millionen-Community im Internet.

Tagging Ein Tag bezeichnet ein Schlagwort, das einem Text, Bild oder Video
zugeordnet wird und dessen Wiederfinden dient. Das Zuordnen von Tags wird
Tagging oder Taggen genannt. Angeordnet in einer Tag Cloud werden häufig
getaggte Begriffe meist größer und fetter angezeigt als selten getaggte. So
werden die angesagtesten Themen einer Site auf einen Blick erfasst.

Upspeeden Upspeeden bedeutet schlicht und ergreifend „beschleunigen“. Auch
dieser Anglizismus hört sich im Partizip Perfekt besonders grausam an:
„geupspeedet“ – oder lieber „upgespeedet“?

Voipen Die Abkürzung für „Voice over IP“ (IP steht für Internet Protocol).
Kurz bezeichnet es das Telefonieren übers Internet, das meist kostenfrei ist.

Widget Ein Widget ist eine Software, die auf dem Desktop läuft. Also
programmierte Spielereien, die Nützliches und Nutzloses auf den Desktop
bringen: virtuelle Blumentöpfe mit sprießenden Blumen, Kalender, Tools zur
Systemüberwachung oder Ähnliches.

Hier spricht das Web
Internettalk von A bis Z

Chatten, mailen, googeln, bloggen – alles Dinge, die uns längst in Fleisch
und Blut übergegangen sind. Über die Lippen gehen uns die Web 2.0-Anglizismen
hingegen nicht so leicht . Anbei ein ABC der wichtigsten Begriffe samt
Erklärungen.

Badge Ein Badge – zu Deutsch „Knopf“ – ist ein Vorschaubild. Er zeigt ein
Foto, das man auf seiner Homepage, in seinem Blog oder in einer
Foto-Community hochgeladen und mit Badge-Funktion ausgestattet hat. Ein Klick
auf den Badge, auch als Thumbnail bekannt, führt zum betreffenden Foto.

Blogosphäre Alle Blogger dieser Welt werden unter dem fiktiven Begriff
Blogosphäre zusammengefasst. Wer also ein Blog besitzt, ist ein winziger Teil
davon.

Chatiquette Aus den Worten „Chat“ und „Etiquette“ zusammengesetzt, bezeichnet
der Begriff die Benimmregeln im Chat oder im Netz allgemein. Letzeres wird
auch Netiquette genannt.

Cookie Ein Cookie speichert Eingaben, die man auf einer bestimmten Seite
schon einmal gemacht hat, so dass man beim nächsten Besuch nicht wieder alles
neu eingeben muss. Das kann praktisch sein, wenn man zum Beispiel immer beim
gleichen Pizzaservice online bestellt und der Cookie sich die Lieferadresse
gemerkt hat.

Folksonomy Vor allem in Großbritannien ein Unwort: Eine Verballhornung aus
„Folk“ (Leute) und „Taxonomy“ (systematische Einteilung) wird Folksonomy das
Schlagwortverzeichnis genannt, das meist in Form einer „Tag Cloud“
(Markierungswolke) dargestellt ist.

Foten Dieses Wort hat ebenso wenig mit Katzenpfoten wie mit ungeborenen Babys
zu tun. In der Bloggersprache wird „fotografieren und Fotos einstellen“ als
Foten tituliert.

Googeln Welcher Internetuser tut es nicht? Googeln bezeichnet die Suche eines
Begriffs im Netz mit der Suchmaschine Google und hat es mittlerweile auch in
den Duden geschafft. „Google Earthen“ wiederum betreibt derjenige, der einen
bestimmten Ort auf der Welt sucht und ihn sich mit Hilfe der Satellitenbilder
von Google Earth im Netz zeigen lässt.

Gruscheln Jemandem im Internet seine Sympathie zu bekunden, wird als
Gruscheln bezeichnet – eine Kombination der Wörter „kuscheln“ und „grüßen“.
Geprägt wurde der Begriff durch die Studentencommunity StudiVZ.

Hijacken Das Kapern einer Internetseite heißt Hijacken – im Partizip Perfekt
klingt das noch gruseliger: „He Leute, ich hab gestern `ne Site gehijackt.“

Proggi Kurzform für ein Computerprogramm oder eine Software, die man auch im
Internet herunterladen kann.

Social Networking Die Tätigkeit von Menschen, die in einem sozialen Netzwerk
aktiv werden, sprich: sich untereinander austauschen. Es gibt Social Networks
in jeder Größe – von der kleinen Clique in der realen Welt bis zur virtuellen
Millionen-Community im Internet.

Tagging Ein Tag bezeichnet ein Schlagwort, das einem Text, Bild oder Video
zugeordnet wird und dessen Wiederfinden dient. Das Zuordnen von Tags wird
Tagging oder Taggen genannt. Angeordnet in einer Tag Cloud werden häufig
getaggte Begriffe meist größer und fetter angezeigt als selten getaggte. So
werden die angesagtesten Themen einer Site auf einen Blick erfasst.

Upspeeden Upspeeden bedeutet schlicht und ergreifend „beschleunigen“. Auch
dieser Anglizismus hört sich im Partizip Perfekt besonders grausam an:
„geupspeedet“ – oder lieber „upgespeedet“?

Voipen Die Abkürzung für „Voice over IP“ (IP steht für Internet Protocol).
Kurz bezeichnet es das Telefonieren übers Internet, das meist kostenfrei ist.

Widget Ein Widget ist eine Software, die auf dem Desktop läuft. Also
programmierte Spielereien, die Nützliches und Nutzloses auf den Desktop
bringen: virtuelle Blumentöpfe mit sprießenden Blumen, Kalender, Tools zur
Systemüberwachung oder Ähnliches.

Hochschulverzeichnis Unicim vom 2.2.2008

Das könnte Dich auch interessieren...