• Allgemein
  • 0

Meta Heusser Schweizer
Dichterin, Arztfrau und Mutter von Johanna Spyri

Buch am Mittag
Universitätsbibliothek Bern

Meta Heusser Schweizer verbrachte ihr ganzes Leben auf dem Hirzel, hoch über dem Zürichsee. Als Pfarrerskind (1797 1876) geboren, stand sie später einer grossen Familie vor und schrieb im stillen Kämmerlein ihre «Lieder einer Verborgenen». Sie wurde zum attraktiven Mittelpunkt eines Beziehungsnetzes, weit über ihre Heimat hinaus. In den «Memorabilien», einem winzigen, aber inhaltsreichen Tagebüchlein, schildert sie ein Stück Alltagsgeschichte des 19. Jahrhunderts, aber auch ein bewegendes Frauenschicksal. Nicht zuletzt wird die Jugendwelt der Johanna Spyri und damit der Hintergrund ihrer Bücher auf unerwartete Weise lebendig.

Dr. Dr. h.c. REGINE SCHINDLER, Schriftstellerin und Germanistin, Uerikon

Zeit 12.30 Uhr Ort: Vortragssaal der ZB, Münstergasse 63, 3000 Bern 8

Informationen zu den Veranstaltungen der Universitätsbibliothek Bern: Münstergasse 61, 3000 Bern 8, Telefon 031 631 92 56. Telefax 031 631 9299, E Mail christinefelber@ub.unibe.ch, www.ub.unibe.ch

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar